Münchens erste Weißwurst to Go

Bild@BavariaDogs

Was dem Amerikaner sein HotDog ist, ist dem Bayer seine geliebte Weißwurst. Aber eine Weißwurst to Go ist auch für einen Bayer gänzlich neu! Ein Münchner Startup hat die traditionelle bayerische Weißwurst neu gedacht und als Fastfood-Variante modern interpretiert. Tom Kischnik, Inhaber von BavariaDogs wollte ein klassisches bayerisches Essen an unsere schnelllebige Zeit anpassen. Entstanden ist daraus, die erste Weißwurst auf die Hand.

Um überhaupt „to go“-tauglich zu sein, musste sich das bayerische Schmankerl zuerst einer leichten Umwandlung unterziehen. Sie wurde begradigt und ihrer Pelle entledigt, damit sie problemlos in einer Laugenstange Platz hat und ohne langem Zuzeln verzehrt werden kann. Garniert wird die Fastfood-Weißwurst-Variante entweder klassisch mit süßem Senf oder mit herzhaften Cornichons-Relish mit Honig-Senf Laugencroutons oder süßlich pikantem Hausmachersenf mit frisch geriebenem Meerrettich.

Noch bis zum 28.02.2014 gastiert BavariaDogs im Frogis, in der Schellingstraße 16 – gleich hinter der Ludwig-Maximilians-Universität. 

Advertisements

Guerilla Cooking – eine neue Kochdisziplin

Was bisher nur Eingeweihten zugänglich war, öffnet sich mehr und mehr einem breiteren Publikum. Das Unkonventionelle und ohne Regeln Agierende hat nach dem Marketing jetzt auch die Kochwelt besser gesagt, die Gastronomie fest in der Hand. Das erste Mal als  ich von Guerilla Cooking hörte, war das in einem Artikel von Elisabeth Raether in „Der Zeit“ vom 24. September 2009:

Gourmets im Geheimen
Wer Guerilla-Dinner veranstaltet, hat keine Restaurantlizenz, dafür umso mehr Spaß daran, Freunde und Fremde zu bewirten. Zwei Lokalbesuche in Berlin …. (hier geht es zum Artikel)

Seit diesem Artikel war ich hellhörig und verfolgte, dass auch in München die Begeisterung für solche Dinge von Jahr zu Jahr zunahm und auch die Berichterstattung darüber in „Der Zeit“ – zu meiner Begeisterung – ein fester redaktioneller Bestandteil wurde.

Gaumenfreude

Mein absoluter Favorit zu diesem Thema:
kitchen guerilla – die mobile Küche aus Hamburg, auch mit Events in München.

kitchen guerrilla

(c)kitchen guerrilla, Olaf Deharde

oder

Strombergs Guerilla Cooking im Marstall-Café:

(c)http://www.residenztheater.de/inszenierung/sms-guerilla-cooking

(c)http://www.residenztheater.de/inszenierung/sms-guerilla-cooking


Kinogenuss
Aber das absolute unterhaltsame Highlight zu diesem Thema ist der im September 2013 angelaufene Kinofilm: Guerilla Köche. In diesem abenteuerlichen Dokumentarfilm geht es um zwei junge Berliner Köche, die sich auf die Reise zu den Spitzenrestaurants der Welt aufmachen und auf Ihrem Weg irre Dinge erleben.

Münchner Stadthonig

Münchner Stadthonig@99tastes.com

Unter der Nachweisgrenze
Es gibt viele Vorbehalte bzgl. Stadthonig. Viele sind der Meinung, dieser sei mit einer zu hohen Belastung an Schadstoffen angereichert. Dies ist nicht der Fall. Der Münchner Stadthonig liegt sogar unter der Nachweisgrenze. (Untersuchung der Eurofins Analytik GmbH http://www.muenchen.deutschland-summt.de/qualitaet-von-stadthonig.html)

More than honey – sehenswerte Doku
Wer jetzt auf den Geschmack gekommen ist, dem empfehle ich den Film „More than honey“ von Markus Imhoof. Dieser Dokumentarfilm zeigt in eindrucksvollen Bildern das weltweite Bienensterben. (http://www.morethanhoney.senator.de)

Honig aus dem Glockenbachviertel
Und hier noch ein Geheimtipp: Hochwertiger Sommerblütenhonig aus dem berühmten Glockenbachviertel im Herzen Münchens. Am dortigen Glockenbach lebt ein Bienenvolk, das diesen köstlichen Honig produziert. Naturbelassen, unbehandelt und absolut empfehlenswert! Ihr findet dieses Honig bei 99tastes.com.

WeinMünchen2013

Pinot Noir Rosé@Quelle: divino

Erlesene Trauben – Habe am Samstag während der Weinmesse auf der Praterinsel diesen wunderbaren Pinot Noir Rosé von divino verköstigen dürfen und habe von Kellermeister Paul Glaser auch noch die fachmännische Erklärung dazu erhalten. Ich kann nur sagen: probieren!! Der sensationelle Erdbeergeschmack im Nachgang ist einfach unglaublich.