Wenn es mal wieder schnell gehen muss: Tabouleh

Am Wochenende war mir nicht nach aufwendig kochen. So habe ich mich beim n für einen schnellen Tabouleh-Salat entschieden, der am nächsten Tag auch noch als Beilage zum Einsatz kam. Tabouleh, auch als Petersiliensalat, Couscous-Salat, Bulgursalat, Kisir oder Tabulé bekannt, ist innerhalb von nur 20 Minuten zubereitet – sofern man Couscous verwendet. Bulgur oder Weizenschrot benötigt eine Einweichzeit, bevor es weiter verwendet werden kann. Seinen Ursprung hat der variantenreiche Gaumenschmaus im Libanon. Der würzig frische Salat kann als Hauptspeise, Vorspeise oder auch einfach nur als Beilage gegessen werden. Zur Zubereitung wird nicht viel benötigt: Couscous oder Bulgur, Frühlingszwiebeln, Tomaten, Salatgurke, frische Petersilie, Pfefferminze sowie Olivenöl, Zitronensaft und zu guter letzt, Salz und Pfeffer.

Bild@münchner-heimspiel.de

Zutaten
150 gr Couscous
1 Bund großblättrige Petersilie
ein paar Blätter frische Pfefferminz
2 Tomaten
1 Lauchzwiebel
1 kleine Gartengurke
Saft von 1-2 Zitronen
Olivenöl
Salz, Pfeffer

Zubereitung
Couscous nach Anweisung auf der Packung zubereiten. Petersilien- und Pfefferminzblätter klein hacken und zur Seite stellen. Tomaten, Gurken in kleine Würfel und Lauchzwiebel in dünne Scheiben schneiden. Alle Beilagen mit dem Couscous in eine Schüssel geben und alles miteinander vermengen. Mit Zitronensaft, Olivenöl, Salz und Pfeffer abschmecken.

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s