Auf den Mais gekommen

Fisch ahoi! Gestern gab es die obligatorisch wöchentliche Fischration. Diesmal auf dem Speiseplan: Lachs und dazu einen Apfel-Mais-Salat mit selbst gemachter Mayonnaise. Wer jetzt denkt, dass selbst gemachte Mayonnaise aufwendig ist, dem sei an dieser Stelle gesagt, es stimmt nicht! Es geht schnell – vor allem, wenn man modernes Equipment in der Küche herum stehen hat –  ist einfach zuzubereiten ohne jegliche Zusatzstoffe und man hat genau die Menge, die benötigt wird.

Ausserdem hat man, wenn man frisch gepressten oder im Mörser zubereiteten Knoblauch und einen Spritzer frischen Zitronensaft der Mayonnaise zufügt, eine wunderbar wohlschmeckende Aioli. Zusammen mit frischem Baguette, eine genial schnell zubereitete Vorspeise. Aber nun wieder zurück zum Apfel-Mais-Salat.

Bild(c)wortraum-Verlag


Apfel-Mais-Salat

Zutaten
2 Äpfel
1 Dose Gemüsemais
1 rote Zwiebel
100 g Sauerrahm

Mayonnaise
2 Eigelb
1 TL Zitronensaft
4 EL Öl
Salz, Pfeffer

Zubereitung
Die Äpfel schälen und ebenso wie die Zwiebel in kleine Würfel schneiden. Zusammen mit dem abgetropften Mais zu der Mayonnaise geben und Sauerrahm hinzufügen. Alles gut vermischen und mit Salz abschmecken. Für die Mayonnaise werden die Dotter in eine Schüssel gegeben und unter ständigem Rühren wird das Öl langsam tropfenweise zugegeben. Zum Schluss mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft abschmecken. Achtet darauf, dass die Zutaten handwarm sind. Vor allem bei den Eiern, da es seien könnte, dass die Mayonnaise beim Zubereiten gerinnt.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s