Münchens erste Weißwurst to Go

Bild@BavariaDogs

Was dem Amerikaner sein HotDog ist, ist dem Bayer seine geliebte Weißwurst. Aber eine Weißwurst to Go ist auch für einen Bayer gänzlich neu! Ein Münchner Startup hat die traditionelle bayerische Weißwurst neu gedacht und als Fastfood-Variante modern interpretiert. Tom Kischnik, Inhaber von BavariaDogs wollte ein klassisches bayerisches Essen an unsere schnelllebige Zeit anpassen. Entstanden ist daraus, die erste Weißwurst auf die Hand.

Um überhaupt „to go“-tauglich zu sein, musste sich das bayerische Schmankerl zuerst einer leichten Umwandlung unterziehen. Sie wurde begradigt und ihrer Pelle entledigt, damit sie problemlos in einer Laugenstange Platz hat und ohne langem Zuzeln verzehrt werden kann. Garniert wird die Fastfood-Weißwurst-Variante entweder klassisch mit süßem Senf oder mit herzhaften Cornichons-Relish mit Honig-Senf Laugencroutons oder süßlich pikantem Hausmachersenf mit frisch geriebenem Meerrettich.

Noch bis zum 28.02.2014 gastiert BavariaDogs im Frogis, in der Schellingstraße 16 – gleich hinter der Ludwig-Maximilians-Universität. 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s